Aufgerichtet Leben – Aufgerichtet durchs Leben

Mit diesen Worten lade ich all jene ein, die sich angesprochen fühlen, aufgerichtet statt gebeugt durchs Leben zu gehen. Aufrichtung beginnt auf einer tiefen inneren Ebene. Heilung fängt immer im Inneren an. Ein Zurückführen in die göttliche Ordnung. Klare ordnende Strukturen wieder herstellen. Die Selbstheilungskräfte befreien, so dass diese wieder in die Lage versetzt werden, ihre Aufgabe zu erfüllen. Dann kann auch der Körper folgen. Die Wirbelsäule richtet sich auf, das Becken steht gerade, die Beinlängendifferenz hebt sich auf.


Begradigungsenergie

Die geistige Aufrichtung
Energetische Hilfe für die geistige Aufrichtung der Wirbelsäule, mit möglicher Wirbelsäulenbegradigung.
Die geistige Aufrichtung wirkt auf vielen Ebenen und kann unter anderem karmische Blockaden und Muster, die sich in der Wirbelsäule festgesetzt haben, lösen.
Dadurch können Beinlängendifferenzen und Schulterprobleme sich bessern. Der ganze Mensch wird „gerade“.
Die Zellen erfahren einen neuen Informationsimpuls und dadurch werden die Selbstheilungskräfte nachhaltig aktiviert.
Durch die Blockadenlösung können auch die verschiedenen Auraschichten gereinigt und neu ausgerichtet werden.


Die wichtigste Hilfe bei Beschwerden jeglicher Art...

Geistige Beckenschiefstandkorrektur mit haltbarem Beinlängenausgleich, Schulterblätterbegradigung und Wirbelsäulenaufrichtung in einer einzigen Behandlung.
Dieser Vorgang vollzieht sich ohne dass der Körper berührt wird, ohne Manipulation am Skelett, einzig und allein durch die Kraft des göttlichen Geistes. Dies bedeutet die Auflösung der Ursachenkette sämtlicher Energie-Blockaden auf der geistigen, seelischen, sowie körperlichen Ebene.
Die Aufrichtung (Begradigung) der Wirbelsäule, ist eine multidimensionale Bewusstseins-Erweiterung zur individuellen Heilung auf allen Ebenen des menschlichen Seins.
Es gilt den Geist des Menschen in die göttliche Ordnung zu bringen, nur dann kann der Körper in Ordnung kommen und die Lebensenergie ihr Heilungswerk vollbringen.
Die Wirbelsäule in ihrer grob- und feinstofflichen Struktur ist ein zentraler Punkt für das physische und spirituelle Wohlbefinden des Menschen und somit der Schlüssel zu allen Ebenen des Bewusstseins in ihm. Ihre Pflege und Ausbalancierung ist somit ein Faktor größter Wichtigkeit.
Der Zustand der Wirbelsäule geht unmittelbar mit dem Gesundheitszustand des Menschen einher.
Die Korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule bildet somit eine zentrale Grundlage zur Gesundung. Hierbei handelt es sich nicht um Erkenntnisse der Neuzeit. Bereits die alten Hochkulturen besaßen, das Wissen um diese Zusammenhänge, welches heute wieder ins Bewusstsein der Menschheit gebracht wird.
Sanft und gezielt ist es möglich ihre Wirbelsäule wieder in Balance zu bringen.
Das Geistige Heilen, alt und modern zugleich, weißt uns hierzu den Weg. Aspekte aus der Urschöpfungskraft, welche dem Geistigen Heiler zur Verfügung stehen, vereinen das Geteilte und führen den Menschen zurück in seine ursprüngliche Ordnung. Sie bilden die Grundlagen zum Heilwerden.
Sofort sichtbare Geistige Heilung Beckenschiefstandkorrektur mit Beinlängenausgleich und Wirbelsäulenaufrichtung mit Geradestellung der Schulterblätter, Aufrichtung der Wirbelsäule und Schulterblätterbegradigung ohne körperliche Berührung oder Veränderung am Skelett, während einer einzigen Behandlung durch die Urschöpfungskraft.
Mehr als zwei Drittel aller Erwachsenen und bereits viele Kinder und Jungendliche leiden unter Beschwerden des Bewegungsapparates. Die komplexe Nervenversorgung des Rückens kann zu den unterschiedlichsten Beschwerden führen.
Eine kleine Auswahl von Symptombildern, bei denen sich die Geistige Wirbelsäulenaufrichtung hilfreich erwiesen hat:

- Rückenschmerzen
- Bandscheibenvorfall
- Skoliose
- Ischiasschmerzen
- Beckenschiefstand
- Beinlängendifferenz
- Schulterschmerzen
- Knieschmerzen
- Kniegelenkarthrose
- Hüftgelenkarthrose
- Schulter-Arm-Syndrom
- Entwicklungsstörungen
- ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)
- Schiefhals
- Verdrehungen
- Morbus Bechterew
- Tennisarm
- Muskelschmerzen
- Gleichgewichtsstörungen
- Sportverletzungen
- Tinnitus
- Kiefergelenk-Probleme
- ungleiche Zahnreihen
- Herzrhythmusstörungen
- Bluthochdruck
- Migräne
- Atmungsstörungen
- Asthma
- Hörstörungen
- Folgen von Unfällen und körperlichen und seelischen Verletzungen ...

Warum gehen wir gebeugt durchs Leben?

Schon während sich das kleine Wesen im Mutterleib entwickelt, seinen Körper heranbildet, den es einmal bewohnen wird, ist es aus der Einheit, dem Absoluten herausgetreten und stellt sich mehr und mehr der Welt der Zweiheit, der Dualität. Es betritt die Räume des Relativen und lernt, was es bedeutet, Konflikte zu erfahren. Nicht alle lösen sich wieder auf ohne Spuren hinterlassen zu haben. Spuren die für unser Auge sichtbar werden, wenn es den Leib der Mutter verlässt und darum ringt, aufrecht durchs Leben zu gehen. Bald wird es lernen, Konflikte derart zu verarbeiten, dass sein Überleben gesichert erscheint. Es wird sich Verhaltensweisen aneignen, Lebensmuster herausbilden, von seinen Eltern und seinem Umfeld, in dem es aufwächst, geprägt sein.
Betrachten wir die Wirbelsäule von der feinstofflichen Ebene, übernimmt diese die Funktion eines Erinnerungsspeichers. Stummer Zeuge ungeklärter Konflikte. Solange bis sie nicht mehr stumm bleiben kann und durch Schmerzen, Aufmerksamkeit erzielen will. Machen wir uns bewusst, dass alle Zentren (Chakren), Drüsen und Organsysteme mit der Wirbelsäule verknüpft sind. Befreien wir uns von der Last, die unseren Rücken krumm werden lässt.
Wenn die Zeit reif ist, verändern sich die Dinge. Du entscheidest, ob die Zeit für dich reif ist, die Geistige Wirbelsäulenaufrichtung zu erfahren.

• Die Aufrichtung geschieht durch die Urschöpfungskraft und erfolgt in Sekundenschnelle
• Der Physische Körper wird dabei nicht berührt
• Natürliche Ordnung wird in dem aufgerichteten System wieder hergestellt
• Die Aufrichtung wird nur einmal durchgeführt
• Unmittelbar nach der Aufrichtung erfolgt eine 30minütige Behandlung mit geistigen Energien
• Die Aufrichtung ist der Beginn einer Neuschöpfung. Sehr von Vorteil ist es, wenn der Aufrichtung eine aktive Mitarbeit folgen bzw. die Verantwortung für das eigene Leben angenommen werden kann.

Beispiele hierfür sind:
• Herausforderungen die das Leben uns stellt, werden als Entwicklungschance, nicht nur als Belastung angesehen
• den eigenen Schmerz zulassen lernen, spüren, integrieren
• sich selbst wertschätzen
• Bewusstwerden, dass Gedanken Schöpfungskraft besitzen – was ich heute an Gedanken säe, werde ich morgen als Taten er Endresultate ernten – Gesetz von Ursache und Wirkung
• authentisch leben
• ausgewogen leben
• Negativstress abbauen
• zuträgliche Wohn- und Ernährungsweise praktizieren
• ausreichend körperliche Bewegung an der frischen Luft

Die Begradigung geht weit über die Aufrichtung der Wirbelsäule und die Korrektur des schiefen Beckens und das Aufheben der Beinlängendifferenz hinaus. Energieblockaden auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene lösen sich und machen den Weg frei, so dass auch schon lange bestehende, nicht selten therapieresistente Beschwerden, ein Ende finden können. Selbst ungeborene Kinder können im Mutterleib begradigt werden, da sie häufig durch pränatale Muster verursacht schief zur Welt kommen.

All jene, die noch keine spürbaren Beschwerden haben, können durch die Aufrichtung Vorsorge betreiben und ihre Lebensqualität steigern, da vielen Erkrankungen – nicht nur des Bewegungsapparates - vorgebeugt wird. Aus diesem Grund ist die Begradigung für jeden Menschen überaus entwicklungs-fördernd und heilsam.
Tiere, unsere Mitgeschöpfe, können ebenfalls begradigt werden. Auch auf sie wirkt sich diese sehr segensreich aus. Gerade bei Pferden, wenn Pferd und Reiter begradigt sind.

Die Geistige Wirbelsäulenaufrichtung
Ein geistiger Impuls durchdringt wie ein Lichtstrahl die Wirbelsäule und löst auf seinem Weg Blockaden auf. Ohne eine Berührung des Menschen und fast augenblicklich richtet die Wirbelsäule sich auf und das Becken stellt sich gerade. Beinlängendifferenzen werden behoben. Was wie ein Wunder erscheint, ist Geistiges Heilen - die älteste Heilmethode der Menschheit.

Das WUNDER ist nicht ein Widerspruch zu den Naturgesetzen, sondern ein Widerspruch zu dem, was wir von diesen Gesetzen wissen.
(Augustinus)

Die geistige Aufrichtung der Wirbelsäule ist eine hochwirksame Methode, welche bei allen Arten von Beschwerden der Wirbelsäule, des Beckens, der Hüfte, des Knies sowie der Schulter eingesetzt werden kann.
Darüber hinaus berichten zahlreiche Menschen über eine psychische Stabilisierung, eine Zunahme an Lebensfreude und Kraft, welche sie durch den Alltag trägt. Die einzigartige und weit reichende Wirkung, welche durch die Urschöpfungskraft ohne Berührung des Menschen geschieht, entfaltet sich augenblicklich. Im Normalfall genügt eine Behandlung. Die Rückenmuskulatur entspannt sich, die Wirbelsäule richtet sich auf, der Becken- und Schulterblätterschiefstand wird ausgeglichen und die Beinlängendifferenz wird behoben. Die Auswirkungen einer Wirbelsäulenaufrichtung erscheinen in unserer heutigen, noch stark materialistisch geprägten Welt, wie ein Wunder.
Unsere Welt ist im Wandel. Die Erde und alle ihre Bewohner streben einer Höherentwicklung entgegen und die Geistige Welt kommt uns dabei unterstützend entgegen. Geistiges Heilen, Reiki, die Wirbelsäulenaufrichtung und neuerdings auch Diksha, sind neben anderen hilfreichen Energien und Verfahren einfach Geschenke an uns Menschen, um diese Entwicklung zu fördern und Hindernisse leichter zu überwinden.
Fast jeder Mensch ist mehr oder weniger schief, d.h. er hat einen Beckenschiefstand. Dies hat zur Folge, dass auch die Wirbelsäule, welche vom Becken gestützt wird, nicht gerade und aufrecht stehen kann. Es kommt zu Fehlhaltungen und als Folge davon irgendwann zu Beschwerden des ganzen Stütz- und Halteapparats. Skoliosen, Beinlängen- Differenzen, Verkrümmungen, Verdrehungen in der Achse, Herzbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Taubheitsgefühle, Bandscheibenvorfall, einseitige Abnutzungen, Ischiasbeschwerden, Muskelverspannungen, Hexenschuss, Hüftarthrosen, Kniearthrosen und vieles mehr können die Folge sein.

INFORMATIONEN FÜR DEN KLIENTEN:

► Nach der Anwendung ist es ratsam zu ruhen.

► In den nächsten Tagen keine schweren Gegenstände heben, keine
Oberbelastungen oder einseitige Belastungen.

► Eine Begradigung wirkt immer entschlackend und entgiftend, daher möglichst viel trinken (bevorzugt Wasser ohne Kohlensäure).

► Veränderter bzw. häufiger Harndrang evtl. veränderter Stuhlgang in den nächsten 1 - 2 Tagen können auftreten.

► Eventuell tritt ein leichter Muskelschmerz auf, ähnlich wie Muskelkater, der aber bald wieder nachlässt.

► Es kann zu einer Erstverschlimmerung von Krankheitsbildern kommen, die jedoch nicht lange anhält.

► Durch das auflösen von Blockaden können Gedanken und Gefühle
hochkommen, über welche man schon lange nicht mehr nachgedacht
hat. Nicht wegschieben, sondern in Ruhe anschauen.

► An dem Tag der Begradigung möglichst auf Alkohol verzichten.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!